Die vergessenen Gemeindewachstumsprinzipien der ersten Gemeinde in Jerusalem

Schau Bob Jennings Kommentar zu diesem Thema HIER (3 Minuten)


[Datenschutzhinweis: Mit diesem Link wirst du auf eine Seite von  YOUTUBE©, einem Dienst von GOOGLE©, weitergeleitet. Auf die Datenschutzerklärung von YOUTUBE© (Hier) und GOOGLE© (Hier) bzw I’LL BE HONEST© (Hier) wird daher ausdrücklich hingewiesen!]

Helmut Mehringer

Als aber Ananias diese Worte hörte, fiel er hin und verschied. Und große Furcht kam über alle, die es hörten. …(seine Frau)… fiel aber sogleich zu seinen Füßen nieder und verschied. …und sie trugen sie hinaus und begruben sie bei ihrem Mann. Und große Furcht kam über die ganze Versammlung und über alle, die dies hörten. (Apg 5:5.10-11; vgl. Mt 18:15-20)

Die Folge dieser Gemeindezucht – der Herr Jesus baut seine Gemeinde (Mt 16:18), indem der die wirklich erlösten Heiligen hinzutut  –  und die anderen fernhält:

  • (Apg 5:13)  Von den Übrigen aber wagte keiner, sich ihnen anzuschließen…
  • (Apg 5:14)  Aber umso mehr Glaubende wurden von dem Herrn hinzugetan, Scharen von Männern und auch Frauen…
  • (Apg 6:7)  Und das Wort Gottes wuchs, und die Zahl der Jünger in Jerusalem mehrte sich sehr; und eine große Menge der Priester wurde dem Glauben gehorsam.
  • (Apg 2:47) …Der Herr aber tat täglich solche, die gerettet wurden, zur Gemeinde hinzu.

——-o——-

Veröffentlicht unter Ehe & Familie, Gemeindewachstum, Gesellschaft, Normen, Postmoderne, Mann & Frau - Ehe - Familie, Mission, Evangelium, Gemeinde, Nachfolge - Heiligung, Postmodern-Kontextual-Emergent | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , ,

Bible Meditation

“You shall meditate in it (the Bible) day and night” (Joshua 1:8).

CCo – PD Pixabay License

Bob Jennings (1949-2012) once preached Josua 1:8 and explained it in a practical way for us:

„Moses was dead. Joshua was being commissioned to lead that great wilderness congregation of maybe a
couple million. It did not matter that Joshua had seen the glory of God on Mt. Sinai, it did not matter that he had seen the Jordan split, it did not matter that at his word the sun stood still, it did not matter that God had told him no man could stand before him, Joshua had to keep his nose in the book to prosper in his calling. And the same goes for the Christian. It is a distinguishing mark of the true Christian (Psalm 1).

Meditation is not necessarily Bible reading, not necessarily Scripture memory, not reading good books and commentaries, not listening to good sermons, not prayer nor singing,

but [Meditation] rather is slow, easy, quiet contemplation on the Bible. It is spiritual cud chewing. It is looking for a fresh message from the book that will sink down in our ears (Luke 9:44) that will change our thinking, feed our soul, train our conscience and quicken our obedience.

But we will have to sacrifice time, sleep, and maybe even, like Martha, Christian service to choose this good part (Luke 10:38f). For sure, you will have to sacrifice your putterings. The devil would have you wax your lawn mower if you are not careful. The enemy is skilled in subtle distractions, anything to keep us from getting our batteries charged, thus rendering us fairly useless.

Do you love the Lord? Then why aren’t you pouring over His love letter daily? What is your excuse?

Surely you are not busier than Joshua.

What you lack is not time but heart.“

——-o——-

Quoted from: © I’ll Be Honest

 

 

 

Veröffentlicht unter Bibel - Das Wort Gottes, Bibelstudium, Gottesfurcht, Nachfolge - Heiligung, Nachfolge - Leben als Christ | Verschlagwortet mit , , ,

Es mag sein, dass alles fällt!

Pixabay License

Rudolf Alexander Schröder (1878-1962)

Höre dir dieses Lied mit seinem tiefgehende und ermutigenden Text HIER an — es lohnt sich!.


[Datenschutzhinweis: Mit diesem Link wirst du auf eine Seite von YOUTUBE©, einem Dienst von GOOGLE©, weitergeleitet. Auf die Datenschutzerklärung von YOUTUBE© (Hier) bzw. GOOGLE© (Hier) wird daher ausdrücklich hingewiesen!]


© http://www.youtube.com / http://lannopez.dreipage.de


 

Veröffentlicht unter Nachfolge - Leben als Christ | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , ,

Islam und Koran im Licht der Bibel

Public Domain (Pixabay)

Was sagt die Bibel wirklich über den Islam und über Allahs Propheten Mohamed? Dr. Roger Liebi gibt einen 90-minütigen Überblick über die wesentlichsten Punkte, Unterschiede und Möglichkeiten:

Siehe den illustrierten Vortrag HIER!

[Datenschutzhinweis: Mit diesem Link wirst du auf eine Seite von YOUTUBE.COM weitergeleitet. Auf die Datenschutzerklärung von YOUTUBE.COM (Hier) wird daher ausdrücklich hingewiesen!]
 
x

Siehe auch:

 

 

 
 
Veröffentlicht unter Bibel - Das Wort Gottes, Evangelium Jesu Christi, Mission, Evangelium, Gemeinde | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Gesellschaftliche Norm oder Licht und Zeugnis?

Helmut Mehringer

Gesellschaftlich akzepziert oder Licht und Zeugnis?

Was willst du sein?  Was bist du?

„Ihr seid das Salz der Erde; wenn aber das Salz kraftlos geworden ist, womit soll es gesalzen werden? Es taugt zu nichts mehr, als hinausgeworfen und von den Menschen zertreten zu werden.  Ihr seid das Licht der Welt; eine Stadt, die oben auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen sein. Man zündet auch nicht eine Lampe an und stellt sie unter den Scheffel, sondern auf den Lampenständer, und sie leuchtet allen, die im Haus sind. Ebenso lasst euer Licht leuchten vor den Menschen, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater, der in den Himmeln ist, verherrlichen.“ (Mt 5:13-16)

Pixabay License

Der Prediger Martyn Lloyd-Jones schrieb zu diesen Versen:1

„Der wahre Christ kann nicht versteckt werden, er kann der Aufmerksamkeit nicht entkommen. Jemand der wirklich als Christ leben und handeln will, wird auffallen. Er wird wie Salz sein, wie eine Stadt, die auf einem Berg erbaut ist und wie eine Kerze auf einem Kerzenständer.

Aber noch etwas anderes gilt auch: Der wahre Christ will sein Licht nicht einmal verstecken. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bibel - Das Wort Gottes, Christsein & Verfolgung, Gesellschaft, Normen, Postmoderne, Nachfolge - Leben als Christ, Zukunft & Erwartung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , ,

Bibellesen mit Gewinn ist wie die Biene und der Honig

Lebah dan  Madu mirip dengan Firman Tuhan dan Berkat

Pixabay License

Thomas Brooks (1608-1680)


Bukan sentuhan lebah pada bunga yang menghasilkan madu

tetapi karena ia berdiam beberapa saat di atas bunga yang mengeluarkan rasa manisnya.

Bukan orang yang membaca paling banyak

namun dia yang selalu merenungkan (Firman Tuhan) yang akan membuktikan bahwa dia adalah
orang percaya yang terpilih, termanis, paling bijaksana dan paling kuat.


It is not the bee’s touching of the flower that gathers honey,

but her abiding for a time upon the flower that draws out the sweet.

It is not he who reads most, but he who meditates most
who will prove the choicest, sweetest, wisest and strongest Christian.


Read more of Thomas Brooks thaughts HERE!

Veröffentlicht unter Aktuelles, Bahasa Indonesia, Bibel - Das Wort Gottes, Bibelstudium | Verschlagwortet mit , , ,

Sattel oder Schaukelstuhl?

Pixabay License

Helmut Mehringer

Vor viele Jahren einmal hatte der amerikanischer Prediger J.G. bei einem seiner Vorträge in unserer Gegend gesagt:

Ich will nicht im Schaukelstuhl vom Herrn geholt werden (heimgehen), sondern im Sattel!

Nun, bei mir wird das wohl eher der Rollstuhl sein.

Dennoch hab ich immer noch die dahintersteckende Absicht, Wunsch oder Entschluss vor Augen:

Lass uns NICHT einfach im Sessel sitzen und darauf warten, dass der Herr wiederkommt und uns zu sich holt!

Lass uns NICHT das Handtuch werfen im geistlichen Kampf dem Lamme nach!

SONDERN: Lass uns vielmehr „kämpfen für den ein für allemal überlieferten Glauben“ und den Dienst des Herrn tun – solange es uns der Herr erlaubt und die nötige Gesundheit gibt. Koste es was es wolle!

Das hatte der inzwischen heimgegangene Bruder damals gemeint.

Ein Lebenlang „im Sattel“ bleiben. Egal wie mein/dein Sattel ausschaut.

Brenne ICH so für IHN?

Brennst DU so für IHN?

 

 

 

Veröffentlicht unter Christliche Gegenkultur & Relevanz, Christsein & Verfolgung, Gemeinde Jesu, Nachfolge - Heiligung, Nachfolge - Leben als Christ, Prioritäten & Sinn des Lebens, Zukunft & Erwartung | Verschlagwortet mit , , ,

Membaca Alkitab dan Berdoa atau Mengecek HP?

Pixabay License

Tim Kecil (LM)

Pesan ini sangat menantang karena berkaitan dengan penggunaan HP.

Ada beberapa pokok penting yang bisa dipelajari dari pesan yang disampaikan oleh Pendeta Don Currin. Keseluruhan khotbah Pendeta Don Currin itu dapat dinonton DI SINI! (dalam bahasa Inggris)


Datenschutzhinweis: Mit diesem Link wirst du auf eine Seite von  I’LL BE HONEST© und YOUTUBE©, einem Dienst von GOOGLE©, weitergeleitet. Auf die Datenschutzerklärung von YOUTUBE© (Hier) und GOOGLE© (Hier) bzw I’LL BE HONEST© (Hier) wird daher ausdrücklich hingewiesen!]

Membaca Alkitab dan Berdoa atau Mengecek HP?

  1. Saat bangun tidur, siapa yang ingin kita cari terlebih dulu? Tuhan yang hidup atau orang yang mengirim pesan di HP?
  2. Pikiran kita sangat mudah terpengaruh oleh gangguan-gangguan di sekitar kita. Jika gangguan-gangguan itu tidak dikendalikan, ini akan berbahaya bagi kehidupan rohani kita karena akan menyia-nyiakan waktu kita, menumpulkan kepekaan rohani kita dan mengalihkan pikiran kita dari hal2 yang bersifat kekal.
  3. Gangguan-gangguan itu misalnya saat akan bersaat teduh malah mengecek HP dimana ada media sosial (Facebook, IG, WA) yang selalu ingin dilihat dan direspon. Hal inilah yang membuat fokus kita pada Firman Tuhan dan kebenaranNya menjadi sulit.
  4. Roh Kudus seharusnya bertahta dalam kehidupan kita supaya kita bisa belajar mengatur penggunaan HP sehingga hanya Kristus yang menjadi yang terutama dalam pikiran kita.

——-o——-

© https://illbehonest.com; www.doncurrinministries.org

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Aktuelles, Nachfolge - Leben als Christ, Postmodern-Kontextual-Emergent | Verschlagwortet mit , , , ,

Lies die Bibel und bete! – oder schau auf dein Handy?

Pixabay License

jesaja662 – Team

Wir leben in einer Zeit, in der wir mehr denn je darauf achten müssen, wie und für was wir unsere Zeit verwenden. Wir müssen richtig darum kämpfen, unsere Zeit für die Dinge zu verwenden, die in der zeitlosen Ewigkeit Wert und Bestand haben werden.

Wie oft aber lasse ich mich aber von „guten“ Dingen ablenken, statt die wirklich Wichtigen zu tun?!

Wie kann ich all diese Ablenkungen denn wirksam bekämpfen, frage ich micht oft.

Pastor Don Currin hat dazu eine wertvolle Predigt mit dem Titel „Wie wir Ablenkung in einer abgelenkten Zeit bekämpfen können“ (How to fight distraction in a distracted age). Nachfolgend ein kurzer Ausschnitt aus dieser englischsprachigen Predigt in Deutsch.


Datenschutzhinweis: Mit diesem Link wirst du auf eine Seite von  I’LL BE HONEST© und YOUTUBE©, einem Dienst von GOOGLE©, weitergeleitet. Auf die Datenschutzerklärung von YOUTUBE© (Hier) und GOOGLE© (Hier) bzw I’LL BE HONEST© (Hier) wird daher ausdrücklich hingewiesen!]

Nachfolgend ein kurzer Ausschnitt aus dieser englischsprachigen Predigt in Deutsch:

 

Was machst du als erstes, wenn du morgens aufwachst: In der Bibel lesen und beten? Oder schaust du zuerst auf dein Smartphone??

Was suchst du zuerst: den Lebendigen Gott oder den, der letzte Nacht eine Nachricht geschickt hat?

Ich möchte, dass du mir jetzt gut zuhörst. Wir sollten wirklich besorgt darüber sein, im Blick auf das, was Jesus in Matthäus 6 sagt, wie unsere Gedanken von einem Ding zum anderen hüpfen, von einem Moment zum anderen den ganzen Tag durch. Schau mal zum Beispiel: wir sehen die ganze digitale Zerstreuung als akzeptabel an ohne die große Gefahr zu erkennen, was das alles mit unserem geistlichen Leben macht. Das ist wirklich sehr wichtig zu erkennen. Lass mich mal erklären, wie ich das meine: Zerstreuung jeglicher Art, wenn sie nicht kontrolliert geschickt, kann deine kostbare Zeit verschwenden, deine geistlichen Sinne abstumpfen, deine Gedanken von den geistlichen Dingen abwenden,die so lebenswichtig für dein Wohl und dein ewige Zukunft sind.

Stell dir mal folgendes vor: Hier ist ein Christ. Er muss um 8 Uhr auf der Arbeit sein. So steht er natürlich um 6 Uhr früh auf um seine Stille Zeit mit dem Herrn zu haben.

Aber auf dem Weg ins Wohnzimmer, bevor er überhaupt seine Bibel öffnet und betet, checkt er erstmal kurz sein Smartphone. Da merkt er, dass er am Abend vorher einen Anruf verpasst hat. Er will sich nur kurz den message auf dem Anrufbeantworter anhören. Natürlich überlegt er sich, was er tun soll, was er antworten soll auf den Anruf. Als er dann schon das Smartphone zur Seite legen will entdeckt er, dass er total viele like auf seinem Facebookseite hat und dann sieht er noch ein paar Nachrichten auf messanger. O natürlich muss er nachschauen was da wer geschrieben hat. So checkt er die Nachrichten und erkennt, dass eine so wichtig ist, dass sie gleich beantwortet werden muss. Er muss also überlegen, was er antwortet, vorsichtig und diskret. Dazu braucht er ungefähr 10 min. Nun ist es schon 6.30 Uhr.

Er schnappt sich endlich seine Bibel. Er versucht sich auf Gottes Wort zu konzentrieren, aber das ist natürlich jetzt echt nicht möglich. Er ist andauernd abgelenkt, weil er sich überlegt, was er sagen soll oder tun soll in Bezug auf all die Dinge, die er gerade auf seinem Smartphone gelesen und gehört hat.

Es ist echt interessant, dass Tony Reinke in seinem Buch: „12 Wege, wie dein Smartphone dich verändert“, sagt, dass von 8.000 Christen, die er befragt hat, 54 % zugeben, dass sie sofort nach dem Aufwachen ihr Smartphone checken. Als er fragten, ob sie email und social Media vor oder nach der Stillen Zeit checken an einem typischen Morgen, haben 73% zugegeben: vor der stillen Zeit.

Meine lieben Geschwister, nun sitzt du hier und denkst dir vielleicht: das klingt aber sehr gesetzlich. Ich verlange ja nicht von dir, dass du jetzt raus gehst und dein Smartphone wegwirft. Nein, das will ich nicht. Aber ich will damit nur ausdrücken, dass hier etwas passieren muss. Wir brauchen die Herrschaft des Geistes in unserem Leben, damit wir lernen wir wir unsere Handys regulieren, so dass Christus die Vorrangstellung und den ersten Platz in unseren Gedanken hat.“

——-o——-

© https://illbehonest.com; www.doncurrinministries.org; Übersetzung: jesaja662

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Aktuelles, Nachfolge - Leben als Christ, Postmodern-Kontextual-Emergent | Verschlagwortet mit , , , ,

Hinblickend auf Jesus – Wie können wir die Herrlichkeit Christi schauen?

John Owen (1616-83)

Zum einen benötigen wir ein geistliches Verständnis für Seine Herrlichkeit, so wie sie uns in der Bibel offenbart wurde.

Zum anderen müssen wir uns in Gedanken viel mit Christus beschäftigen, wenn er unsere ganze Freude werden soll  (1.Petrus 1,8).

Geben wir uns dagegen mit vagen Vorstellungen über ihn zufrieden, werden wir niemals etwas von seiner umgestaltenden Kraft erfahren. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Evangelium Jesu Christi, Gott - Jesus - Hl.Geist (Dreieinheit), Nachfolge - Leben als Christ, Prioritäten & Sinn des Lebens | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

NACHTRAG: Stell dir vor… die Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Pastor Latzel!

Pixabay License

Helmut Mehringer

Gestern teilte ich einige persönliche Gedanken zu Vorfällen um den Bremer Pastor und Prediger Olaf Latzel.

SIEHE HIER!

Inzwischen berichten verschiedene Medien wohl darüber, dass die zuständige Staatsanwaltschaft wegen des Verdachtes der möglichen Volksverhetzung oder des möglichen Angriffes auf die Menschenwürde Anklage erhoben haben soll.

Dies nur als aktuelle Ergänzung zu meinen Gedanken von gestern.

Obwohl mich diese Entwicklung doch sehr schockiert, überrascht sie mich seltsamerweise nicht.

Denken musste ich dabei an eine schon vor fünf Jahren gelesene Artikelreihe unter dem ThemaWas darf (noch) gepredigt werden?(Zu Lesen HIER)

Mir gibt das alles jetzt noch mehr zum Denken – und noch viel mehr zum Beten

————–

Mein Blick richtet sich NICHT auf die Dicke des Nebels um mich her,
SONDERN auf den lebendigen Gott, der jeden Augenblick meines Lebens in seiner Hand hat.

Georg Müller (1805 – 1898)

——-o——-

Siehe auch: Thomas Langes Ermutigung für Pastor Latzel HIER


[Datenschutzhinweis: Mit diesem Link wirst du auf eine Seite von YOUTUBE©, einem Dienst von GOOGLE©, weitergeleitet. Auf die Datenschutzerklärung von YOUTUBE© (Hier) bzw. GOOGLE© (Hier) wird daher ausdrücklich hingewiesen!]

 

 

Veröffentlicht unter Bibel - Das Wort Gottes, Christliche Gegenkultur & Relevanz, Christsein & Verfolgung, Die Verkündigung (Predigt) & Der Verkündiger, Evangelium & Einheit, Gesellschaft, Normen, Postmoderne, Postmodern-Kontextual-Emergent, Zeitgeist | Verschlagwortet mit , , , , , , , , ,

Stell dir vor – Überraschung in der Bibelstunde von Pastor Latzel

Pixabay License

Helmut Mehringer

  • Stell dir vor, du kommst zur Bibelstunde und zuerst wird Psalm 23 vorgelesen und gebetet. Wie schön!
  • Stell dir vor, zwei oder drei Minuten später wird die Bibelstunde schon wieder beendet.
  • Stell dir vor, das geschieht sogar wegen einer Anordnung deiner regionalen Kirchenleitung.
  • Und stell dir vor, du wachst NICHT gleich auf, um zu merken, dass du nur schlecht geträumt hast, sondern du BIST wach…

Als ich den nachfolgenden vierminütigen Videclip zu sehen bekam, gingen mir diese Gedanken durch den Kopf. Ich dachte dabei an die spannende, tiefsinnige und von mir seit Jahren geschätzte Erzählung von Johan Filip Lövgren „…und ihre Lampen verlöschen“ (CLV).

Das alles war MEINE eigene, spontane, ganz persönliche Reaktion.

Im genannten Buch geht es auch um einen treuen Verkündiger und Prediger des Wortes Gottes, seine Mitbürger und seine Kirchenleitung.

Lövgrens Erzählung und die darin verarbeiteten Gedanken  helfen mir manchmal bei der Einordnung mancher Zeitgeschehen in unserer Christenheit – und in meinem eigenen Leben. Und als Ermutigung, NICHT gleich das Handtuch zu werfen.

Ich will nicht viel zu diesem in der Ferne geschehenen Vorfall sagen. Ich war ja nicht einmal dabei. Es wird wohl auch ieder viele verchiedene Beurteilungen geben. Mein Wunsch ist es aber auch:


[Datenschutzhinweis: Mit diesem Link wirst du auf eine Seite von YOUTUBE©, einem Dienst von GOOGLE©, weitergeleitet. Auf die Datenschutzerklärung von YOUTUBE© (Hier) bzw. GOOGLE© (Hier) wird daher ausdrücklich hingewiesen!]

  • dass du dich selbst über das Geschehen und seine Hintergründe sachlich informierst.
  • dass du dir selbst Gedanken darüber machst und überlegst, welche praktischen Lehren du für dein Leben in deiner Gemeinde daraus ziehen kannst.
  • und dass du dir dazu vielleicht sogar Lövgrens Erzählung „…und ihre Lampen verlöschen“ zu Gemüte führst. Ich habe sie mir inzwischen schon vielmals durchgelesen. (Das Buch gibt’s sogar kostenlos im PDF-Format: https://clv-server.de/pdf/255742.pdf?7 )
  • dass du bei all dem immer und allein die Ehre unseres Herrn im Auge hast
  • und dass wir in der gemeinsamen Nachfolge Christi im Gebet füreinander eintreten.

——-o——-

Herausfordern sollten uns in diesem Zusammenhang auch weitere Beiträge zum Geschehen um Pastor Latzels Dienst:


[Datenschutzhinweis: Mit diesem Link wirst du auf eine Seite von  YOUTUBE©, einem Dienst von GOOGLE©, weitergeleitet. Auf die Datenschutzerklärung von YOUTUBE© (Hier) und GOOGLE© (Hier) bzw I’LL BE HONEST© (Hier) wird daher ausdrücklich hingewiesen!]


 

 

 

Veröffentlicht unter Bibel - Das Wort Gottes, Christliche Gegenkultur & Relevanz, Christsein & Verfolgung, Evangelium & Einheit, Gesellschaft, Normen, Postmoderne, Postmodern-Kontextual-Emergent, Zeitgeist | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Tiga Jenis Manusia (Three Kinds of People)

CC0 – PD

Blaise Pascal (1623 – 62)

Ada kutipan yang sangat menarik dari Blaise Pascal:

Ada tiga jenis manusia di dalam dunia ini:

1.   Mereka yang mencari Tuhan dan telah menemukan-Nya dan sekarang mereka melayani Dia.

2.   Mereka yang mencari Tuhan namun sampai saat ini mereka belum menemukan-Nya.

3.   Mereka yang tidak mencari Tuhan dan mereka tidak menemukan-Nya.

Yang pertama, dapat diterima oleh akal dan membahagiakan.

Yang kedua, dapat diterima oleh akal namun tidak membahagiakan.

Yang ketiga, tidak dapat diterima oleh akal dan tidak membahagiakan.


Kutipan asli:

„There are three kinds of people in the world;

  1. those who have sought God and found Him and now serve Him,
  2. those who are seeking Him, but have not yet found Him,
  3. and those who neither seek Him nor find Him.
  • The first are reasonable and happy,
  • the second reasonable and unhappy,
  • and the third unreasonable and unhappy.“

 

Veröffentlicht unter Aktuelles, Bahasa Indonesia, Der Mensch, Evangelium Jesu Christi, Nachfolge - Leben als Christ | Verschlagwortet mit , , , , , , ,

The Gospel for Muslims – Das Evangelium für Muslime

Pixabay License

[EN] Muslims need the Gospel – „the Gospel of the glory of Christ who is the image of God“ (2Cor 4:4), the „Gospel of the glory of the blessed God“ (1Tim 1:11). How do I share it in the right way?

[DE] Muslime brauchen das Evangelium – “ das Evangeliums der Herrlichkeit des Christus, der das Abbild Gottes ist“ (2Kor 4:4); „das Evangelium der Herrlichkeit Gottes“ (1Tim 1:11) Wie können wir es richtig weitergeben?

Listen to / Höre James White (Alpha & Omega Ministries) HERE!

(mit deutschen Untertiteln!)

Listen to/ Lies und Höre Thabiti Anyabwile zum gleichen Thema

(mit deutschen Untertiteln!)


[Datenschutzhinweis: Mit diesem Link wirst du auf eine Seite von  YOUTUBE©, einem Dienst von GOOGLE©, und/oder von ALPHA& OMEGA MINISTRIES© weitergeleitet. Auf die Datenschutz-erklärung von YOUTUBE© (Hier) und GOOGLE© (Hier) bzw sowie von ALPHA& OMEGA MINISTRIES© (Hier) wird daher ausdrücklich hingewiesen!]

Folgende praktische deutschsprachige Ergänzung kann dazu hilfreich sein:

Muslimen begegnen – Praktische Hilfen


x

See also:

 

 

 
 
Veröffentlicht unter Evangelium Jesu Christi, Islam, Mission, Evangelium, Gemeinde | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , ,