Glaubensgrundlagen

Was glauben wir eigentlich?

Unser beginnendes 21. Jahrhundert ist gekennzeichnet von theologischen, philosophischen und politischen Überzeugungen und Lehren, die immer mehr dem ursprünglichen Verständnis der Heiligen Schrift – der Bibel – widersprechen, darüber hinaus aber auch die von Gott in der Bibel geoffenbarten Wahrheiten, Werte und Prinzipien gezielt zu zerstören suchen. Mehr und mehr weichen so feste Glaubensüberzeugungen einer tolerant-weltoffenen Beliebigkeit. Von dem “ein für allemal” den Heiligen überlieferte Glaubensgut (Judas 3), für das wir kämpfen sollen bleibt immer weniger übrig. Und immerw eniger Gemeindeglieder wissen, was sie als anvertrautes Glaubensgut festhalten (2Tim 1:14) und verkündigen  (2Tim 4:2) sollen.

Um uns darüber neu Gedanken zu machen und klare Überzeugungen zu finden haben wir nachfolgend die wesentlichen Grundlagen der Aussagen des Wortes Gottes angeführt:

  1. Grundlegendes, Wichtiges und Drittrangiges
  2. Die Heilige Schrift – die Bibel
  3. Der dreieinige Gott
  4. Der Mensch
  5. Die Erlösung des Menschen (A)
  6. Die Erlösung des Menschen (B)
  7. Die universelle/weltweite Gemeinde
  8. Die örtliche Gemeinde
  9. Die Gemeinde – Gaben & Befähigungen
  10. Die Gemeinde – Jüngerschaft & Nachfolge
  11. Die Gemeinde – Gemeindezucht
  12. Mann, Frau, Ehe und Familie
  13. Taufe und Tisch des Herrn (Abendmahl)
  14. Engel und Dämonen
  15. Die letzten Dinge – Tod
  16. Was uns die Zukunft bringt
  17. Bestimmung und Ziel
  18. Welche Gemeinde ist die richtige für mich?

Eine Antwort zu Glaubensgrundlagen

  1. Pingback: Die Mehrheit der Deutschen ist manipulierter Einheitsbrei | jesaja 66:2

Kommentare sind geschlossen.