Aktueller Gebetsaufruf nach Philipper 4:6

Pixabay License

Seid um nichts besorgt, sondern in allem lasst durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden; und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt, wird eure Herzen und euren Sinn bewahren in Christus Jesus.“ (Phil 4:6-7)

Ja, Herr erbarme Dich – möchten doch . . .

  • . . . unbedingt Menschen nach persönlicher Weisung durch Jesus Christus als lebendiges Gotteswort bitten und rufen – besonders Politiker sowie Verantwortliche in Wirtschaft, Gesellschaft, Kirchen und Gemeinden (1Chr 5,20b)
  • . . . Christen nicht aufhören, von der Kraft des Evangeliums Zeugnis in Wort und Tat zu geben (2Tim 1,9a)
  • . . . Beter sich priesterlich unter den allgemeinen Abfall von Gottes Wort stellen und nicht aufhören zu bitten (Joh 15,5–8; Eph 2,10)
  • . . . Corona-, Hunger- und Existenzkrisen Menschen noch veranlassen, den lebendigen Gott zu suchen und zu finden (Jes 55)

Liebe Leser, wer will, möge sich nach dem Vorbild aus Daniel 6,10 mit uns vertrauensvoll unter die kommenden Geschehnisse beugen … Ein herzliches „Gott befohlen“ – in Jesu Namen.

Die Redaktion von:

AUFBLICK UND AUSBLICK; Zeitschrift zur Stärkung des Glaubens in der Endzeit

Und als Daniel erfuhr, dass die Schrift aufgezeichnet war, ging er in sein Haus. Und er hatte in seinem Obergemach offene Fenster nach Jerusalem hin; und dreimal am Tag kniete er auf seine Knie und betete und lobpries vor seinem Gott, wie er vorher getan hatte.“ (Dan 6:10)

Über Jesaja 66:2

Kelompok Kristen Berbahasa Jerman di Indonesia dan di tempat-tempat yang lain
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Christliche Gegenkultur & Relevanz, Gebet, Gemeinde Jesu, Nachfolge - Leben als Christ abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.