Echte Bekehrung vs. Scheinbekehrung? (2)

Helmut Mehringer

Eine Unmenge von Personen haben „Ja“ zu Jesus gesagt, haben die richtigen Worte gesagt und sind Mitglied einer Gemeinde geworden – um das zu werden, was man beschönigend ,passive Mitglieder’ nennt.

„Und es geschah, als Ahab diese Worte hörte, da zerriss er seine Kleider und legte Sacktuch um seinen Leib und fastete; und er lag im Sacktuch und ging still einher. Da geschah das Wort des Herrn zu Elia, dem Tischbiter: Hast du gesehen, dass Ahab sich vor mir gedemütigt hat? Weil er sich vor mir gedemütigt hat, will ich das Unheil nicht in seinen Tagen kommen lassen; erst in den Tagen seines Sohnes werde ich das Unheil über sein Haus kommen lassen.“    (1Könige 21:27-29)

Roger Ellsworth (1882-1969)

——-o——-

(Fortsetzung folgt)

Siehe auch:

  1. Echte Bekehrung vs. Scheinbekehrung? (1)
  2. Echte Bekehrung vs. Scheinbekehrung? (2)
  3. Echte Bekehrung vs. Scheinbekehrung? (3)
  4. Echte Bekehrung vs. Scheinbekehrung? (4)
  5. Echte Bekehrung vs. Scheinbekehrung? (5)
  6. Evangelisation & Mission – Was ist das wirklich?

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Christliche Gegenkultur & Relevanz, Die Gesunde Gemeinde, Die Verkündigung (Predigt) & Der Verkündiger, Evangelium & Einheit, Evangelium Jesu Christi, Hölle, Mission & Evangelisation, Nachfolge, Verdammnis abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Echte Bekehrung vs. Scheinbekehrung? (2)

  1. Pingback: Echte Bekehrung? Oder doch nur Scheinbekehrung? (1) | jesaja 66:2

Kommentare sind geschlossen.