Ehe für alle!? (1)

Helmut Mehringer

In ENGLISH: here!

„Seid jederzeit bereit zur Verantwortung gegen jeden, der Rechenschaft von euch fordert über die Hoffnung, die in euch ist.“ (1Pet. 3:15)

© A. Fett 2017

Die aktuellen Nachrichten aus Politik und Gesellschaft haben mich heute neu an diese Aufforderung Gottes an Seine treuen Erlösten erinnert. Ganz bestimmt wird uns in den nächsten Wochen und Monaten genügend Anlaß dazu geboten werden, sodass es weise wäre, sich darauf vorzubereiten!

Dabei werden wir und unsere Gemeinden uns wohl bald vor gewichtigen Entscheidungen und Wegegabelungen wiederfinden. Auf welchem Weg wird man dich in nicht allzu langer Zeit finden?

In einem der nächsten deutschsprachigen Blogbeiträge (HIER!) soll zumindest auf einen, leider oft vernachlässigten, heilsgeschichtlich aber sehr bedeutsamen Grund für die von Gott eingesetzte und geregelte Ehebeziehung zwischen einem Mann und einer Frau eingegangen werden.


CC0 – Public Domain (Quelle unbekannt)

„Predige das Wort, halte darauf zu gelegener und ungelegener Zeit; überführe, weise ernstlich zurecht, ermahne mit aller Langmut und Lehre.
Denn es wird eine Zeit sein, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen werden, sondern nach ihren eigenen Begierden sich selbst Lehrer aufhäufen werden, indem es ihnen in den Ohren kitzelt; und sie werden die Ohren von der Wahrheit abkehren, sich aber zu den Fabeln hinwenden.

Du aber sei nüchtern in allem, leide Trübsal, tu das Werk eines Evangelisten, vollführe deinen Dienst.“

(2Timotheus 4:2-5)

——-o——-

Erste Fortsetzung HIER!

Siehe auch:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bibel - Das Wort Gottes, Christliche Gegenkultur & Relevanz, Ehe & Familie, Gesellschaft, Normen, Postmoderne, Mann & Frau - Ehe - Familie, Postmodern-Kontextual-Emergent, Zeitgeist abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ehe für alle!? (1)

  1. Pingback: Sandburgen und verbogene Nägel | jesaja 66:2

Kommentare sind geschlossen.