Zum Reformationsjubiläum: Luther zu Fronleichnam

cc0 – PD pixabay

 

Gestern feierten Katholiken Fronleichnam mit vielen Prozessionen etc., wozu hier anlässlich des „ökumenischen“ Jubiläumsjahrs einzig der Kommentar von Martin Luther zitiert werden soll:

 

 

 

„Ich bin keinem Fest mehr feind … als diesem. Denn es ist das allerschändlichste Fest. An keinem Fest wird Gott und sein Christus mehr gelästert, denn an diesem Tage und sonderlich mit der Prozession. Denn da tut man alle Schmach dem heiligen Sakrament, dass man’s nur zum Schauspiel umträgt und eitel Abgötterei damit treibet. Es streitet mit seiner Schmink und erdicht’en Heiligkeit wider Christi Ordnung und Einsetzung. Denn er es nicht befohlen hat also umherumtragen. Darum hütet euch vor solchem Gottesdienst!“

——-o——-

Siehe auch:

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ökumene, Evangelium & Einheit, Gottesfurcht, Katholische Kirche - Katholizismus, Reformation abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.