Lehre oder Leere?

Wann werden wir es merken, dass das eines der größte Missionsfeld in unseren westlichen Ländern die Kirchen- und Gemeindebänke sind – und zwar jeden Sonntag Morgen?

Thomas Lange

“Wenn Hirten nicht in der Lehre des Wortes gefestigt sind, ist das Chaos in der Gemeinde vorprogrammiert!” (M.Manten)

Andachten statt Predigten. Seichte Kost, statt Schwarzbrot. Bibelstunden, die aus Besuchermangel abgesetzt werden. Bibeln, die im Regal verstauben oder auf dem Nachtschrank Grünspahn ansetzen. Die biblische Lehre ist zum Stiefkind von immer mehr Gemeinden geworden.

Christliche Verlage bringen immer weniger Kommentare zur Bibel heraus, weil im Vorfeld bereits klar ist, dass es nur noch eine Hand voll Abnehmer gibt.

Nie gab es so viele Möglichkeiten, gute und wertvolle Bibelauslegungen zu lesen, zu hören oder auf Konferenzen live mitzuerleben. Doch gleichzeitig wird das Publikum immer kleiner.

Das Ergebnis ist eine immer größer werdende Leere. Wenn die Lehre abgeschafft wird, bleibt die Leere zurück.

Oberflächlichkeit und Beliebigkeit hält Einzug und damit der schleichende Tod eines Christenlebens.
Das Salz wird geschmacklos und das Licht erlischt. Wer die Wichtigkeit der Lehre kleinredet, handelt so wie einer, der sich selbst das Grundnahrungsmittel verbietet. Er wird abmagern und krank werden.
Darum: Vorwärts! Immer weiter vorwärts! Lies deine Bibel, konsumiere gute Bücher und Auslegungen zur Heiligen Schrift. Bereite dich vor, um den Alltag bestehen zu können. Nähre deine Seele mit dem ewigen Wort. Nutze die Zeit.

Und wenn du als Hirte in einer Gemeinde dienen darfst, tue dies umso mehr und akribischer.

——-o——-

Siehe dazu auch folgenden Beitrag:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Christliche Gegenkultur & Relevanz, Die Verkündigung (Predigt) & Der Verkündiger, Evangelium Jesu Christi, Gemeinde Jesu, Heiligung & Gehorsam, Postmodern-Kontextual-Emergent, Predigt & Wortverkündigung, Theologie - Bibl. Lehre, Zeitgeist abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Lehre oder Leere?

  1. Pingback: Pfingstzeit – Jugendtagszeit | jesaja 66:2

Kommentare sind geschlossen.