„Der HERR ist mein Teil, sagt meine Seele“ – Die Grundlage meines Glücklichseins, wenn es keine weltliche Grundlage dafür gibt

Helmut Mehringer

10-21-TrippDen Herrn zu unserem Teil zu wählen ist bestimmt nicht einfach, aber gerade diese Wahl ist es, von der unsere ewige Freude abhängt. Der grundlegende Artikel des Gnadenbundes und die Frage, die unser Herr uns stellt, ist die: Erwählst du dir Ihn zu deinem Teil, zur Grundlage deiner Freude und deines Glücklichseins? Daher beginnt Er die Gebote damit ‚Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.‘ Gott ist nicht dein Gott, wenn du Ihn in deiner Seele nicht an die allererste Stelle setzt. Er ist nicht dein Teil, wenn Er nicht dein höchstes Gut ist. Das ist der grundlegende Artikel unseres Glaubenslebens.

(frei nach Thomas Manton, 1620-1677 Auslegung zu Psalm 119)

„Denn der Feigenbaum wird nicht blühen, und kein Ertrag wird an den Reben sein; und es trügt die Frucht des Olivenbaumes, und die Getreidefelder tragen keine Speise; aus der Hürde ist verschwunden das Kleinvieh, und kein Rind ist in den Ställen. – Ich aber, ich will in dem HERRN frohlocken, will jubeln in dem Gott meines Heils.“ (Hab 3:17-18)

Dieser Beitrag wurde unter Christliche Gegenkultur & Relevanz, Leben als Christ, Prioritäten & Sinn des Lebens abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.