Die Katholische Kirche hat mit der Kirche des ersten Jahrhunderts NICHTS zu tun

James White

Historisch gesehen hebt sich der Evangelikalismus (oder historisch gesehen wenigstens der Protestantismus) vom Römischen Katholizismus in zweierlei Hinsicht deutlich ab.

  1. In der Frage der Autorität
  2. In der Frage des Evangeliums.

In einem Interview über die katholische Kirche sagt Dr. James White, US-amerikanischer Apologet und Bibellehrer, unter anderem über die negative Entwicklung des Evangelikalismus:

„Den Evangelikalismus konnte man früher sehr leicht definieren, weil man das Evangelium sehr klar definieren konnte. Es gab bestimmte Dinge, die die Evangelikalen definierten, z.B. deren Hingabe an die biblische Autorität, einem biblischen Evangelium und der Wiederkehr Jesu Christi und einem konservativen Verhältnis zur Bibel. Unglücklicherweise ist es besonders in westlichen Ländern heutzutage so, dass Menschen als Evangelikale gesehen werden, die sich sehr weit von dieser Position entfernt haben. Ich hoffe, das ist nicht der Fall bei euch in Tschechien, aber es kann durchaus so sein. Wenn es jetzt noch nicht so weit ist, wird es wohl eines Tages soweit kommen. Es kann dann selbst zu dem Punkt kommen, dass Lehren wie die der Dreieinigkeit zumindest teilweise aufgegeben werden unter solchen, die als Evangelikale gelten. Historisch gesehen hebt sich der Evangelikalismus (oder historisch gesehen wenigstens der Protestantismus) vom Römischen Katholizismus in zweierlei Hinsicht ab:

  1. In der Frage der Autorität
  2. In der Frage des Evangeliums.

Wir erreichen bald das 500 Jährige Jubiläum – zumindest des traditionell angesetzten Beginns der Reformation mit den 95 Thesen Luthers am 31. Oktober 1517.“

Das gesamte Interview kann gelesen und heruntergeladen werden: HIER

——-o——-

© …bis es scheidet zwischen Seele und Geist, 5.12.2014

Dieser Beitrag wurde unter Evangelium & Einheit, Evangelium Jesu Christi, Irrlehren & Sekten abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.