Jihad – Was bedeutet das denn wirklich?

(In ENGLISH here!)                                        

                    orientdienst.de

David Wood beschreibt auf seine ihm typische ironische Art in Englisch den islamischen Dschihad in einem Videoclip in drei Stufen:

Er schickt auf seiner Internetseite www.answeringmuslims.com voraus, dass die meisten Muslime, denen wir begegnen, sich auf der Stufe Null befinden. Seiner Definition nach handelt es sich dabei um die Stufe der Unwissenheit, was die islamischen Quellen wirklich sagen. Diese Muslime haben das freie westliche Denken übernommen und implementieren es in ihr islamisches Denken und geben es sogar unwissend als “islamisch” aus.

Wood führt folgende drei Stufen auf, die er mit Hadith und Koranstellen belegt:

1. Stealth Dschihad, heimlicher Dschihad, Koexistenz, solange in der Minderheit, Einladung zum Islam. Ziel ist ein privilegierter Status des Islams. Das beinhaltet das Verbot den Islam oder Mohammed zu kritisieren.

2. Die wachsende Zahl an Muslimen mit vielen Ressourcen erlaubt den defensiven Dischihad. Gewalt ist eine Option.

3. Wenn Muslime in der Mehrheit sind, sollen sie zum offensiven Dschihad übergehen. Dabei geht es darum alle zu bekämpfen, die nicht den Islam angenommen haben. Es geht hierbei nicht darum sich gegen Unterdrücker zu wehren, sondern darum die Religion mit Gewalt auszubreiten.

Auf seiner Internetseite unter “Jihad” findet sich dazu ein Flyer zu den 3 Dschihad-Stadien: http://docs.google.com/file/d/0BwroQHEibOXlUTU1TDd4RjhzdDQ/edit?usp=sharing

——-o——-

Reblogged von OrientDienst

Weitere Artikel zu diesem Thema:  Islam, Koran und die Bibel

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Normen, Postmoderne, Irrlehren & Sekten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Jihad – Was bedeutet das denn wirklich?

  1. Pingback: Jihad – What it Really Means | jesaja 66:2

Kommentare sind geschlossen.