Was glauben wir eigentlich? (7)

Was uns das Wort Gottes lehrt – Glaubensüberzeugungen und zentrale Anliegen einer örtlichen Gemeinde – Ein Beispiel


Helmi Berkah

 Fortsetzung von Teil 6: Die Erlösung des Menschen (B)

5. Die Gemeinde (A)

5.1. Die weltweite Gemeinde Jesu Christi

Wir glauben, dass alle, die ihr existenzielles Vertrauen im Glauben auf Jesus Christus als ihren Herrn und Retter setzen, unmittelbar bei ihrer Neugeburt durch den Heiligen Geist in den einen, unsichtbaren geistlichen Leib Jesu Christi eingefügt werden. Dieser „Leib“ ist Christi Gemeinde1 und Christi Braut,2 dessen Haupt einzig Jesus Christus selbst ist.3

Wir glauben, dass die neutestamentliche Gemeinde, der geistliche Leib Christi, am Pfingstfest nach der Auferstehung und Himmelfahrt Jesu durch das Ausgießen des Heiligen Geistes entstanden ist4 und beim Wiederkommen Jesu Christi für die Seinen und ihrer Entrückung in den Himmel vollendet sein wird.5 Wir glauben, dass die Gemeinde ein einzigartiger geistlicher Organismus ist, der durch Jesus Christus geschaffen wurde.

Die Gemeinde und Israel

Wir glauben, dass Israel das von Gott erwählte Volk ist und dass Gott die Verheißungen, an Abraham, Isaak, Jakob und seine Nachkommen noch erfüllt werden. Die mit der Verwerfung des Herrn Jesus als verheißenen Messias begonnene Verwerfung bzw. Beiseitestellung des Volkes Israel ist zeitlich begrenzt und wird ein Ende haben, wenn Jesus Christus wieder auf die Erde kommen und Sein messianisches Friedensreich aufrichten wird.6

Wir glauben, dass die Gemeinde Jesu Christi nicht eine Ablösung oder ein Nachfolger des ethnischen Volkes Israel ist, sondern vielmehr ein „neuer Leib“. Die Gemeinde Jesu Christi besteht aus allen neugeborenen Gläubigen, unabhängig ihrer ethnischen Herkunft.7 Die Gemeinde unterscheidet sich als himmlisches Volk Gottes von Israel, dem irdischen Volk Gottes,8 jedoch sind sowohl an Christus gläubige Juden bzw. Israeliten als auch an Christus gläubige Nichtjuden bzw. Nichtisraeliten gleichermaßen in den einen Leib Christi, seiner Gemeinde, einverleibt9. Das ist ein Geheimnis, das erst im gegenwärtigen neutestamentlichen Zeitalter offenbart wurde.10

——-

1Kor. 12:12-13; Gal. 3:27; Kol. 1:18.24
2Kor. 11:2; Eph. 5:23-32; Off. 19:7-8
Eph. 1:22; 4:15; Kol. 1:18
Apg. 1:5; 2:1-21.38-47, 10:44-48, 11:15-17
1Kor. 15:51-52; 1Thes. 4:13-18
Apg. 15:14-18; Röm. 11:25-32 – siehe 7. Letzte Dinge
Eph. 2:11-22 (2:11 – 3:6); Gal. 3:26-29
1Kor. 10:32
1Kor. 12:13; Gal. 3:28; Eph. 2:11-16.19-21
10 Eph. 3:1-6; 5:32

——-o——-

Teil 1 <–                       –> Fortsetzung:  8. Die Gemeinde (B) – Die Ortsgemeinde

> Überblick über die gesamte Serie HIER <

Dieser Beitrag wurde unter Die Gesunde Gemeinde abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Was glauben wir eigentlich? (7)

  1. Pingback: Was glauben wir eigentlich? (6) | jesaja 66:2

  2. Pingback: Was glauben wir eigentlich? (8) | jesaja 66:2

Kommentare sind geschlossen.