Falscher Lehrer oder aufrichtiger Wahrheitssucher?

Wie liest und gebrauchst DU die Bibel?

Im Gespräch bzw. in der Diskussion über geistliche Themen – nicht nur mit Muslimen oder Anhängern anderer Religionen oder Sondergruppen – ist es immer wichtig, sich des richtigen Umgangs mit dem Wirt Gottes – der Bibel – bewusst zu sein.

Lannopez schrieb dazu:bibelgross-foto_400

„Das neue und auch das alte Testament sind keine Ansammlung von einzelnen Versen, sondern ein fortlaufender Text, der fortlaufend gelesen werden muss und sich nur so richtig beim Leser entfalten kann, weil er sonst die Zusammenhänge nicht bemerkt.

Das Problem ist, dass das (nicht nur) Muslime meist nicht beachten und dann immer wieder Vorwürfe aufkommen, die nicht gerechtfertigt sind. Denn, würde man den Text als gesamtes betrachten, würden sie sich oft auflösen und das erklären, was vorher vielleicht als Fehler oder Widerspruch wahrgenommen oder einfach falsch verstanden wurde.

Dasselbe Problem haben wir auch im Christentum selber, wo viele Leute sich immer wieder vereinzelt Verse „herauspicken“ und damit verwerfliche Lehren erfinden, indem sie die Schrift verdrehen.

Nun, um eine Diskussionsgrundlage zu haben, müssten alle vom selben oder einen ähnlichen Verständnis ausgehen, wie man mit einem Text oder einer Passage in der Bibel und im neuen Testament umzugehen hat.

Das habe ich aber noch nicht erlebt, und deswegen habe ich zum Beispiel viele Probleme mit Irrlehren aus meinen eigenen Reihen, weil Leute den Text misshandeln und missbrauchen, um ihn dazu zu bringen, zu sagen, was ihnen passt.

Ein aufrichtiger Christ fragt: Was hat der damalige Schreiber sagen wollen? Was ist die Wahrheit, die in diesem Text und im ganzen neuen Testament liegt?

Ein falscher Prophet hingegen fragt: Wie kann ich eine einzelne Stelle herausnehmen und von ihr sagen, dass sie das bedeutet, was ich will, dass sie bedeutet, ohne, dass die anderen merken, dass sie eigentlich gar nicht das bedeutet, was ich sage.

Ein ehrlicher Wahrheitssucher muss den gesamten Text des neuen testamentes im Auge haben, einer, der etwas falsches erzählt nimmt einfach eine Stelle und sagt: Sie bedeutet dieses oder jenes, ohne nachzuprüfen, was sie wirklich bedeuten könnte.

Ein ehrlicher Wahrheitssucher studiert lange und ausführlich einen Text um zu verstehen, was er wirklich bedeutet, der falsche Prophet sucht einfach nur lange nach Stellen, die ihm passen, um seine falsche Lehre zu verbreiten.

Das nur dazu, weshalb ich ungern mit vielen Leuten diskutiere, weil sie nie Zeit damit verbracht haben, das ganze wirklich zu verstehen, sondern auf viele weise tricksen um irgendwelche eigentlich unhaltbaren Behauptungen aufzustellen, um ihre Position zu beweisen versuchen.

Veröffentlicht hier auf YOUTUBE

——-o——-

Sieh dazu auch die beiden sehr wertvollen Beiträge zu diesem Thema:

Dieser Beitrag wurde unter Bibel - Das Wort Gottes, Wahrheit & Weisheit abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.