Das Wort Gottes – genügend oder anpassungsbedürftig?

Was sagen Vorbilder aus der Geschichte dazu? (1)

John Newton (1725-1807)

ehemaliger Sklavenhändler, Dichter des Liedes „Amazing Grace“

„Die Bibel ist das großartige Vorratslager… Sie stellt die vollständige Abhandlung göttlicher Wahrheit dar, zu der straflos weder etwas hinzugefügt noch etwas weggenommen werden kann.

Jeder Versuch, irgendeinen Teil dieser Wahrheit geschickt zu verpacken oder abzuschwächen, um sie irgendwie dem vorherrschenden Geschmack unserer Umgebung anzupassen – sei es, um Missfallen zu vermeiden oder um die Gunst unser sterblichen Zeitgenossen zu umwerben – ist immer eine Beleidigung der Majestät Gottes und ein treuloser Verrat gegenüber den Menschen.“

The Works of John Newton

————

Siehe hierzu:

Dieser Beitrag wurde unter Bibel - Das Wort Gottes, Die Verkündigung (Predigt) & Der Verkündiger, Evangelium Jesu Christi abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.