Die Auslegungspredigt wiederentdecken (6)

Treue Auslegungspredigt in der Endzeit

(Rudi Holzhauer)

Gesunde Wortverkündigung ist immer auch eine Auseinandersetzung des Wortes mit der gegenwärtigen Zeit und den zeitgenössischen Menschen und Lehren – auch den sogenannten frommen Menschen.

Jeder Wortverkündiger, der ein einigermaßen heilsgeschichtliches Bibelverständnis hat, d.h., der nach 2Tim 2,15 das Wort der Wahrheit recht einteilt und austeilt oder, wie es wörtlich heißt: „in gerader Richtung schneidet“ (andere sagen: „gerade Linien ziehen“), der weiß, dass wir heute nicht mehr so sentimental und fortschrittsorientiert predigen können, wie vor 70 oder 100 Jahren. Die Aussagen der Endzeitprophetie haben uns eingeholt. Der gesetzlose Mensch ist Wirklichkeit geworden auf allen Ebenen des öffentlichen Lebens – auch auf dem religiösen Sektor.

Gesunde Wortverkündigung ist daher immer auch eine Auseinandersetzung des „Wortes“ mit der gegenwärtigen Zeit und den zeitgenössischen Menschen und Lehren – auch den sogenannten frommen Menschen.

Nicht Anpassung an die vorherrschende Meinung, an den Zeitgeschmack und den religiösen Trend, sondern Rückbesinnung auf das klare biblische Zeugnis des Wortes sollte die Basis aller Verkündigung sein. Die Welt liegt sowieso im Argen, und der Kampf zwischen Licht und Finsternis wird nicht in der Welt, sondern in der Gemeinde Jesu Christi ausgetragen […]

Eine Verkündigung, die diese Tatsache ignoriert oder übersieht, ist schon im Ansatz falsch, der Verführung ausgesetzt und im Abfall begriffen.

——-o——-

(Quelle: Unveröffentlichte Schriften aus dem Nachlass von Rudi Holzhauer. Veröffentlichung auf dem Blog distomos.blogspot.de mit freundlicher Genehmigung von R. & E. Ingold-González. Copyright, R. & E. Ingold-González, 71229 Leonberg. Email: e.gonzalez@arcor.de )

<— Teil 1                                                                                 (Fortsetzung folgt) —>

 

Dieser Beitrag wurde unter Bibel - Das Wort Gottes, Die Verkündigung (Predigt) & Der Verkündiger, Predigt & Wortverkündigung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.