Er ist wahrhaft auferstanden! (Einleitung)

Die grundlegende Wahrheit und Kraftquelle des echten christlichen Glaubens  (Lukas 24:36-48)

Die großen und grundlegenden Lehren des Glaubens werden von jeder Seite angegriffen. Nicht nur von außerhalb der evangelikalen Gemeinschaft, sondern auch von denen, die behaupten, zur evangelikalen Gemeinschaft zu gehören. Ich möchte, dass wir uns Vers 36 ansehen. Es heißt. Während sie diese Dinge erzählten, da stand ER selbst in ihrer Mitte.

Das griechische hier betont, dass es Christus selbst war. Was ist dabei so wichtig? Es zeigt uns einfach, dass der, der erschien, nicht ein anderer Christus ist. Dass es sich um denselben Körper handelte. Dass es genau derselbe Jesus war, der gestorben war und dass es genau derselbe Körper war, der von Nägeln und Lanze durchstochen war. Aber nun ist er auferstanden.

Ich möchte euren Blick auf Christi große Sorge lenken: Vers 39: Seht meine Hände und meine Füße, daß ich es bin! Rühret mich an und sehet, denn ein Geist hat nicht Fleisch und Bein, wie ihr sehet, daß ich habe.  Es ist erstaunlich, wie weit Jesus geht, um seine Auferstehung den Jüngern zu beweisen. Er erschien in ihrer Mitte (Vers 36) – Er zeigte ihnen seine Füße und Hände (Vers 39) Er befahl ihnen, ihn mit ihren Händen zu ertasten (Vers 39) Und er tat etwas, was man eigentlich nur mit einem Körper kann: Er aß mit ihnen. Warum tut er das? Was sind seine Gedanken?

Ich denke, da sind drei grundlegende Motive. Und denkt nicht, dass das selbstverständlich oder “klar” ist. Genau das wird angegriffen.

Er will beweisen, dass er wirklich von den Toten auferstand. Das war das Erste. Dass es eine wirkliche, geschichtlich geschehene, körperliche Auferstehung war. Du sagst, wir haben nicht wirklich viele Liberale um uns her, die diese Dinge leugnen. Wenn das wahr ist, dann keine Sorge, die kommen zurück. Und sie sind zurück nur verkleidet im evangelikalen Gewand. Dass sein auferstandener Körper derselbe Körper war, der da gestorben war.

Was lehrt uns all das?

Die Auferstehung ist eine grundlegende Wahrheit des Christentums.

Dieses gesamte Ereignis beweist uns die grundlegende Natur der Auferstehung. Deswegen, jeder Pastor, jeder Prophet, jeder Schriftgelehrte, jeder Theologe, auch jeder sogenannte Prophet, der bezüglich der Auferstehung nicht klar ist und schwankt, der hat der Gemeinde Jesu absolut GAR NICHTS zu sagen. Egal, ob sie sich liberal, neo-orthodox nennen oder evangelikal oder emergentes Irgendetwas. Völlig egal. Wir haben von ihnen nichts zu lernen. Wir brauchen sie nicht verstehen, wir brauchen auch keine Gemeinschaft mit ihnen haben. Sie sind KEINE Christen.

Die Auferstehung ist eine grundlegende Wahrheit des Evangeliums. Wenn du die Apostelgeschichte liest und dort die Verkündigung des Evangeliums betrachtest, da siehst du, dass die Auferstehung das ist, was im Vordergrund steht. Hört mir zu. Pastor, Prediger oder Missionar:

Die Auferstehung ist nicht etwas, was du noch hinten anhängst an eine richtig gute Predigt über das Kreuz.

Und ich will euch sagen, wenn wir anfangen würden, die Auferstehung Jesu Christi in der Verkündigung mehr zu betonen, dann würden wir eine größere Auferstehungskraft in unserem Predigen und Versammlung erfahren. Die Auferstehung ist unheimlich wichtig.

Die Auferstehung ist auch Quelle der Kraft eines Missionars.

Missionsarbeit ist schwierig. Es ist aufreibend, manchmal demütigend du kannst durch dein ganzes Missionarsleben gehen und nur wenig Frucht sehen. Und dann ist da deine eigene Schwachheit und deine Sünde. Und ich will euch versichern, als jemand, der das durchgemacht hat, Manchmal ist das Einzige, was dich überhaupt noch am laufen hält, dass er auferstanden ist, dass er wahrhaftig auferstanden ist! Er ist wirklich auferstanden, deine Sünden sind vergeben. Er ist wirklich auferstanden, die Welt hat einen Retter.

Er ist wirklich auferstanden. Das Universum hat einen König. Und eines Tages, mit dem Ruf, der Stimme des Erzengels, mit dem Posaunen-Ruf Gottes wirst auch du Christ ebenso auferstehen und ich kann mir deine Schönheit an jenem Tag nicht vorstellen.

Paul Washer (unwisesheep.org)

Diese Kurze Vortragsausschnitt soll als Einleitung dienen für eine ausführlichere 8-teilige Bibelarbeit über die Auferstehung Jesu, ihre Bedeutung und ihre praktischen Auswirkungen,  die

—> HIER beginnt!

jesaja662

Dieser Beitrag wurde unter Bibel - Das Wort Gottes, Evangelium Jesu Christi, Prioritäten & Sinn des Lebens abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Er ist wahrhaft auferstanden! (Einleitung)

  1. Pingback: Die Auferstehung Jesu (1) – Die Tatsache | jesaja 66:2

  2. Pingback: Die Auferstehung Jesu (8) – Der wahre Anfang! | jesaja 66:2

Kommentare sind geschlossen.