Lebensäußerungen einer gesunden Gemeinde (1)

In seinem Buch „9 Merkmale einer gesunden Gemeinde“ erklärt Mark Dever:

Das Ziel vieler evangelikaler Gemeinden hat sich verschoben, nämlich weg von der Verherrlichung Gottes hin zu einem rein zahlenmäßigen Wachstum – mit der Annahme, dass dieses Ziel, auf welchem Weg auch immer es erreicht wird – Gott verherrlichen muss.

Dazu zitiert Mark aus Carl E. Braatens Buch „The Gospel for a Neopagan Culture“ (Das Evangelium für eine Neuheidnische Kultur):

Wenn es das [oberste] Ziel der Gemeinde ist, zu wachsen, dann erreicht man das dadurch, dass man es den Leuten gemütlich macht. Und wenn die Menschen dann entdecken, dass es noch andere Wege gibt, um es gemütlich zu haben, dann verlassen sie die Gemeinde wieder…

Die ‚relevante‘ Gemeinde sät so den Samen ihrer eigenen Irrelevanz und gibt obendrein noch ihre Identität preis.

Und weiter zitiert er James R. Crumley, „Setting the Church’s Agenda“:

Die Gemeinde steht in der Versuchung, für die Menschen dadurch relevant zu werden, dass sie deren Wünsche und Kriterien übernimmt…

Evangelisation wird durch einen Markt bzw. eine konsumorientierte Mentalität angetrieben. Die Gemeinde geht auf die [gefühlten] ‚Bedürfnisse der Menschen‘ ein, die von diesen Menschen selbst definiert werden.

Auf diese Art sind es die Menschen, die vielleicht wenig bis gar keine Erfahrung mit Gemeinden gemacht haben, die die Entwicklung und den Kurs dieser Gemeinde bestimmen. Und die Gemeinde müht sich ab, diese Erwartungen zu erfüllen.

Was sind wirklich zeitlose, kulturunabhängige Merkmale, Säulen und Fundamente einer gesunden, Gott verherrlichenden Gemeinde? Was sind die wichtigen Prinzipien unseres Herrn für Seine Gemeinde, die Er „geliebt und Sich selbst für sie hingegeben hat“ (Eph 5:24)?

Dazu wollen wir hier in den nächsten Wochen in lockerer Folge einige Gedankenanstöße von Brüdern aus dem deutschsprachigen Raum bringen.

Fortsetzung HIER —>

Dieser Beitrag wurde unter Die Gesunde Gemeinde, Gemeinde Jesu abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Lebensäußerungen einer gesunden Gemeinde (1)

  1. Pingback: Welchen Auftrag hat die Gemeinde Jesu wirklich? | jesaja 66:2

Kommentare sind geschlossen.