Gottes Zorn gegen den Sünder – eine relevante Botschaft

Aufruf zu einer relevanten Evangeliumsverkündigung  —  Tim Conway

Und wenn du jemals den Menschen erzählst, dass Gott keinen grimmigen Zorn gegen
den Sünder hat, nicht nur die Sünde, aber gegen den Sünder, dann lügst du sie an. Weil ich keinen Vers finden kann, der aussagt und zeigt, wie Gott seinen Zorn über die Sünde ausgießt. Was soll das sein?

Wie kannst du Zorn über die Sünde ausgiessen? Wo ist das? Höre dieses. Ich werde
dir fünf Verse geben, die sich auf den Zorn Gottes beziehen. Du sagst mir, wer die Empfänger des Zorns sind. „Keine Witwe oder Waise dürft ihr bedrücken. Und wenn ihr sie bedrückt… und sie zu mir schreien, werde ich gewiss ihr Geschrei hören und mein Zorn wird entbrennen, und ich werde euch mit dem Schwert umbringen.“ „Und wenn ihr bei alldem mir nicht gehorcht, und euch mir entgegenstellt, dann werde ich mich euch im Grimm entgegenstellen.“ „Denn groß ist der Zorn des Herrn, der sich gegen uns entzündet hat, weil unsere Väter auf die Worte dieses Buches nicht gehört haben nach allem zu tun, was unsertwegen aufgeschrieben ist.“ Esra 8:22 „Die Hand unseres Gottes ist zum Guten über allen, die Ihn suchen und die Macht seines Zorns ist gegen alle, die Ihn verlassen.“ Psalm 21:8 „Deine Hand wird alle Deine Feinde finden,
Deine rechte Hand wird finden Deine Hasser, einem Feuerofen wirst Du sie   leichmachen wenn Du erscheinst, der Herr wird sie in seinem Zorn verschlingen und Feuer wird sie verzehren.“ Leute, Sein Zorn ist direkt gegen Sünder gerichtet, nicht nur gegen die Sünde allein.

Lass mich dir noch etwas über Seinen Zorn erzählen. Er ist furchtbar. Da ist kein
anderer Weg, um ihn zu beschreiben; er ist unendlich schrecklich. Viele male ist er beschrieben wie Feuer; ich finde ihn zu verschiedenen Zeiten ähnlich beschrieben, wie das Trinken eines Kelches, selbst der Bodensatz des Kelches. Ich denke, dies ist auch woher wir das Bild bekommen, welches Christus gebraucht, als Er im Garten betet. Ob es möglich wäre, so betete Er zu Seinem Vater, dass der Kelch an Ihm vorüber gehen möge, ein Kelch des Zorns. Aber öfters als alles andere in der Bibel; Du sagst es mir. Höre dem zu. Du hörst, mit was dieser Zorn vergleichbar ist.

  • „Du lässt los Deine Zornesglut, sie verzehrt sie wie Strohstoppeln.“ „Die Glut Seines Zornes“
  • Psalm 21:9 „Einem Feuerofen wirst Du sie gleichmachen, wenn Du erscheinst, der Herr wird sie in Seinem Zorn verschlingen und Feuer wird sie verzehren.“
  • Jesaja 66:15 „Denn siehe, der Herr kommt im Feuer und Seine Wagen sind wie der Sturmwind, um  Seinen Zorn auszulassen in Glut und Sein Drohen in Feuerflammen.“
  • Jeremia 4:4 „Beschneidet euch selbst für den Herrn, entfernt die Vorhäute eurer Herzen, oh ihr Männer von Juda und Jerusalem, damit mein Zorn nicht ausbricht wie ein Feuer und unauslöschlich brennt wegen der Bosheit eurer Taten.“
  • Hesekiel 21:31 „Ich werde euch mit dem Feuer meines Zornes ausblasen.“
  • Hesekiel 38:19 „im Feuer meiner Zornglut.“ Jeremia 17:4 „In meinem Zorn ist ein Feuer angezündet, das ewig brennt.“
  • Jesaja 30:30 „in wütendem Zorn und einer Flamme verzehrendes Feuer.“ „Denn ein Feuer ist entbrannt in meinem Zorn und es brennt bis in den untersten Scheol, und verschlingt die Erde und ihren Ertrag und entzündet die Grundfesten der Berge.“ „Der Zorn des Herrn und seine Eifersucht wird gegen jenen Mann rauchen.“

Leute, dies ist einer der furchbarsten Verse, den ich je in der Bibel gelesen habe.

Hesekiel 22:20 „Wie man Silber und Kupfer und Eisen und Blei und Zinn in einen Schmelzofen zusammentut, um Feuer darunter anzublasen, um es zu schmelzen, so werde ich euch in meinem Zorn und in meinem Grimm zusammentun und euch hineinlegen, und euch schmelzen; ich werde euch sammeln und das Feuer meines Grimms gegen euch anblasen, und ihr sollt darin geschmolzen werden.“

Weißt du was? Der Mensch möchte dies ignorieren, er möchte es vergessen, er möchte es verdrängen.

Der Mensch möchte denken, „Oh, meine Sünde ist nicht so schlimm,“ und „Gott ist nicht so wütend.“ Und der Mensch denkt irgendwie, in irgendeiner Weise, irgendwie, „Nun, selbst wenn die Hölle wahr ist, so werde ich dort sein mit all meinen Freunden.“ [Hesekiel 22:20] „Ich werde euch sammeln und das Feuer meines Grimms gegen euch anblasen, und ihr sollt darin geschmolzen werden.“ Der Mensch denkt, er könne dem standhalten. Aber ich sage Dir eines, wenn Gott den Zorn seiner Rache gegen ihn ausbläst, mit Feuer, Rauch und Flammen, dann wird der Mensch sich sofort ergeben. Er wird nicht kämpfen. Er wird diesem Zorn erliegen.

Leute, der Zorn Gottes ist furchtbar.

Und ich werde dir eines sagen, allein die Sünde bringt diese Eigenschaft Gottes hervor.
Zorn ist die Art, in der ein Heiliger Gott auf die Boshaftigkeit der Menschen antworten kann und muss. Aber ich werde dir eine dritte Sache über diesen Zorn sagen, er ist gerecht.

Höre dir dies an, Römer 2:5 „Aber wegen deiner Störrigkeit und unbußfertigen Herzen, häufst du dir selbst Zorn auf für den Tag des Zorns wenn sich Gottes gerechtes Gericht offenbart.“ Weißt du, was die meisten Menschen meinen? Sie meinen, dass der Zorn Gottes… wenn er so böse sein sollte, wie es die Bibel sagt, und die Bibel sagt, der Zorn ist schrecklich, erschreckend bis auf das Äußerste, wenn er also so böse ist, dann schaut der Mensch darauf und sagt, „Warte mal eine Sekunde.“ „Wenn er so schlimm sein sollte, so ist das übertrieben.“ „Gott geht hiermit zu weit.“ Die Menschen können sich Gott nicht mit solch einer massiven Reaktion, Seiner Seite aus, vorstellen, „um unserer kleinen Sünden wegen.“ Somit sagen sie, „Das kann nicht sein. Das ist übertriebene Vernichtung.“ Ich werde dir eines sagen, das Problem ist nicht, dass Gott übertrieben ist. Es ist nicht so, dass Er extrem ist. Es ist nicht so, dass Er unverhältnismäßig ist. Die Bibel sagt, dass sein Gericht gerecht ist.

Leute, das Problem ist, dass wir den Grad unserer Verbrechen, unserer Schuld
unterschätzen. Unsere Schuld liegt auf einem Level, welches wir nicht kennen. Das Problem liegt nicht in unserer Beurteilung seines Zornes. Das Problem liegt in unserer Beurteilung der Maßlosigkeit unserer Sünden. Darin liegt es.

Gottes Zorn sollte uns nicht dazu bringen, an einen überreagierenden Gott zu denken.

Er sollte uns dazu bringen, an unterschätzende, törrichte Menschen zu denken.

Gottes Zorn ist angemessen, wenn wir unsere Sünde verstehen.

(c)  http://illbehonest.com

Siehe auch:  Das Evangelium – Fliehe vom Zorn Gottes!

Dieser Beitrag wurde unter Christliche Gegenkultur & Relevanz, Evangelium Jesu Christi, Gottesfurcht abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.