Eine revolutionäre und befreiende Wahrheit (2)

Ihr seid teuer erkauft, werdet nicht der Menschen Knechte!  (1. Kor. 7:23)

——————————————————————–

Zweimal schreibt der Apostel Paulus den Korinthern: „Ihr seid teuer erkauft!“

Wie Sklaven, die ihr Herr um einen Preis gekauft hat, werden die Gläubigen an das ausschließliche Eigentumsrecht erinnert, das Gott in Christus Jesus über sie gewonnen hat und geltend macht. An den ersten diesbezüglichen Hinweis (1. Kor. 6:20) knüpft der Apostel die Aufforderung: „Darum preiset Gott an eurem Leib!“ und bringt damit zum Ausdruck: Ihr gehört mit Leib, Seele und Geist nicht mehr euch selbst, sondern eurem himmlischen Herrn! Die zweit genannte Warnung aber will sagen: Ihr gehört auch nicht den Menschen!
Es ist allezeit gar sehr nötig, diese Warnung neu zu beachten. Denn das Glaubensschiff strandet immer an zwei Klippen: herrschender Eigenwille heißt die eine, knechtender Fremdwille die andere.

Die einen verführen sich selbst durch ihren blinden Eigensinn, die anderen werden verführt durch den blendenden Herrschersinn anderer Menschen. Meist wohnen sogar beide Gefahren in einem und demselben Menschen. Lasst uns daher der bedeutsamen Warnung des Apostels ein williges Ohr leihen!

Wie beschämend ist es da zunächst, dass Gottes Wort die Menschen vor den Menschen warnen muss! Ja, die Menschheit ist ein gefährliches Geschlecht geworden, wer sich vor diesem Geschlechte nicht in Acht nimmt, wird von ihm mit ins Verderben hinabgezogen. In unserem selbstsüchtigen Eigenwillen haben wir den allernächsten Feind gegen Gott, und im Allgemeinen selbstsüchtigen Menschenwillen haben wir denselben Feind millionenfach um uns.

Dem Worte Gottes im Glauben recht geben, heißt deshalb in den Protest gegen uns selbst und alles Menschliche eintreten.

Eine tatsächlich buchstäblich außerordentliche Stellungnahme!

<— Zu Teil 1                                                                         Fortsetzung HIER —>

 ——-

Fritz Binde, Werdet nicht der Menschen Knechte! – Gotha, Verlag der evangelischen Buchhandlung von P. Ott, 1922)

Dieser Beitrag wurde unter Christliche Gegenkultur & Relevanz, Wahrheit & Weisheit abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Eine revolutionäre und befreiende Wahrheit (2)

  1. Pingback: Eine revolutionäre und befreiende Wahrheit (7) | jesaja 66:2

  2. Pingback: Eine revolutionäre und befreiende Wahrheit (6) | jesaja 66:2

  3. Pingback: Eine revolutionäre und befreiende Wahrheit (3) | jesaja 66:2

Kommentare sind geschlossen.