Echte Gemeinschaft – Einige Ermunterungen für Christen

In ENGLISH here!

Bob Jennings

Weggabelung-schmalerweg95Der echte Christ findet einen großen Trost darin, wahre Gemeinschaft mit anderen Gläubigen zu haben.

Aber jene, die an etwas Finsterem festhalten, die haben kein Verlangen danach, zu den Versammlungen zu kommen, denn sie haben etwas, das sie versuchen zu verbergen. Deswegen fühlen sie sich unwohl. Die Kinder des Lichts aber sagen: „Hier sind wir! Ich bin voll und ganz da!”

Veröffentlicht unter Das normale Christenleben, Die Gesunde Gemeinde, Heiligung & Gehorsam | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

True Fellowship – Some Comfort for the Christian

(In DEUTSCH hier)

Bob Jennings

The Christian finds great comfort in having true fellowship with other believers.

However those who are keeping some darkness don’t desire to come to the meetings because they’ve got something they are trying to hide and find themselves uncomfortable. But the children of Light say “Here we are, I’m all here, it’s all me!”

Some comforts for the Christian in verse 1 John 1:7.  “If we walk in the light as He is in the light we have fellowship with one another.”

There is a great consolation. a great comfort, a great joy. That we have fellowship with the saints of God. Fellowship with the sons of light, fellowship with these holy friends. Can’t you see that Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das normale Christenleben, Die Gesunde Gemeinde, Heiligung & Gehorsam | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Spurgeon’s ‘Prophecy’ fulfilled…

(In Deutsch HIER!)

C. H. Spurgeon

church-too-comfortable-with-enemyAn evil is in the professed camp of the Lord, so gross in its impudence, that the most shortsighted can hardly fail to notice it during the past few years. It has developed at an abnormal rate, even for evil. It has worked like leaven until the whole lump ferments. The devil has seldom done a cleverer thing than hinting to the church that part of their mission is to provide entertainment for the people, with a view to winning them.

From speaking out as the Puritans did,

  • the church has gradually toned down her testimony.
  • Then winked at and excused the frivolities of the day.
  • Then she tolerated them in her borders.
  • Now she has adopted them under the plea of reaching the masses.

My first contention is that providing amusement for the people is Weiterlesen

Veröffentlicht unter Christliche Gegenkultur & Relevanz, Das Evangelium Jesu Christi | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Was glauben wir eigentlich? (14)

Was uns das Wort Gottes lehrt – Glaubensüberzeugungen und zentrale Anliegen einer örtlichen Gemeinde – Ein Beispiel


Helmi Berkah

 Fortsetzung von Teil 13: Die Gemeinde (G) – Taufe & Herrenmahl

6. Die Engel

6.1. Heilige Engel

Wir glauben, dass Engel erschaffene Wesen sind und deshalb nicht angebetet werden dürfen. Obwohl sie in der Schöpfung einen höheren Rang als die Menschen haben, wurden sie geschaffen, um Gott zu dienen, Ihn anzubeten und als „dienstbare Geister“ für die erlösten Gläubigen.1

6.2. Gefallene Engel

Wir glauben, dass Satan ein geschaffener Engel und der Urheber der Sünde ist. Er zog das Gericht Gottes auf sich, indem er gegen seinen Schöpfer rebellierte2 und zahlreiche Engel in seinem Fall mit sich zog.3 In der Folge versuchte und verführte er Eva und brachte so die Sünde in die Menschheit.4

Wir glauben, dass Satan der offensichtliche und erklärte Feind Gottes und der Menschen ist.5 Er ist der Fürst dieser sündhaften Welt, der durch den Tod und die Auferstehung Jesu Christi besiegt wurde6 und der im Feuersee für ewig gestraft werden wird.7

——-

Lk. 2:9-14; Heb. 1:6-7.14; 2:6-7; Off. 5:11-14; 19:10; 22:9
Jes. 14:12-17; Hes. 28:11-19
Mt. 25:41; Off. 12:1-14
4  1.Mo. 3:1-15
Jes. 14:13-14; Mt. 4:1-11; Off. 12:9-10
Röm. 16:20; Heb. 2:14
Jes. 14:12-17; Hes. 28:11- 19; Mt. 25:41; Off. 20:10

——-o——-

Teil 1 <–                                                                     –> (15) Die letzten Dinge

> Überblick über die gesamte Serie HIER <


Veröffentlicht unter Die Gesunde Gemeinde | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

When Spurgeon Was Wrong

Charles Spurgeon once was thinking about the easy-believism of his day. A vast quantity of people professed faith in Christ, but so few showed compelling evidence of genuine salvation. Spurgeon reflected on this and on those parts of the Bible claiming that Christians will necessarily suffer. And then he said this:

I am glad that there is some trouble in being a Christian, for it has become a very common thing to profess to be one. If I am right, it is going to become a much less common thing for a person to say “I am a Christian.” There will come times when sharp lines will be drawn. Some of us will help draw them if we can. The problem is that people bear the Christian name but act like worldlings and love the amusements and follies of the world. It is time for a division in the house of the Lord in which those for Christ go into one camp and those against Christ go into the other camp. We have been mixed together too long.

And I guess he was wrong, at least to some degree.

Because today there are still so many—too many—who call themselves Christians even though they display so little evidence to back their profession.

Those sharp lines remain to be drawn.

——-o——-

Reposted from Tim Challis Blog, September 28, 2014

Related Articles:

 

Veröffentlicht unter Christliche Gegenkultur & Relevanz, Das Evangelium Jesu Christi | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Was glauben wir eigentlich? (13)

Was uns das Wort Gottes lehrt – Glaubensüberzeugungen und zentrale Anliegen einer örtlichen Gemeinde – Ein Beispiel


Helmi Berkah

 Fortsetzung von Teil 12: Die Gemeinde (F) – Mann & Frau, Ehe & Familie

5. Die Gemeinde (G)

5.7. Symbolische Handlungen

Wir glauben, dass die örtliche Gemeinde mit zwei symbolische Handlungen beauftragt wurde, die Taufe der Gläubigen durch Untertauchen1 und das Brechen des Brotes (Abendmahl, Mahl des Herrn).2

Taufe

Wir glauben, dass die christliche Taufe durch Untertauchen3 ein öffentliches Bezeugen des neu bekehrten Gläubigen sowohl vor Menschen als auch vor den Wesen der unsichtbaren Welt ist.4 Er bezeugt damit seine Erlösung und seinen Glauben an den gekreuzigten, begrabenen und auferstandenen Herrn und Retter Jesus Christus und seine Gemeinschaft mit Ihm in Seinem Kreuzestod für die Sünde und in Seiner Auferstehung, wodurch er neues, ewiges Leben erhalten hat und ein neuer Mensch geworden ist.5 Diese Taufe ist aber auch ein Zeichen der Gemeinschaft und Identifizierung mit dem sichtbaren Leib Christi, Seiner Gemeinde.6

Mahl des Herrn

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Gesunde Gemeinde, Mann & Frau - Ehe - Familie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Preaching and Missions are a Dangerous Things

A Tabletalk Interview with Paul Washer*

Tabletalk: Please describe your ten-year service as a missionary to Peru.

Paul Washer: My work in Peru was concentrated around planting churches in the capital city of Lima and teaching rural pastors in the northern sierra and jungles. I began when I was fresh out of seminary and twenty-six years old. Therefore, my ten years in Peru were marked by what God did in me as much as by what He did through me. It was in these formative years that I began to question the modern methodologies of evangelism and missions, and to search the Scriptures and church history for an answer. I began to read the Reformers, Puritans, and early Evangelicals. I learned that the power behind the Great Commission does not reside in clever methodologies, but in the proclamation of the great doctrines of the Christian faith in the power of the Holy Spirit. The weapons of our warfare are intercessory prayer, the proclamation of the Word, and sacrificial love.

TT: What is the purpose of the HeartCry Missionary Society and how does it seek to accomplish its goals?

PW: Our greatest concern is that God’s name be great among the nations (Mal. 1:11), and that the Lamb receive the full reward for His sufferings (Rev. 7:9–10). Subsequently, we recognize that if we are truly passionate about God’s glory,

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bibel - Das Wort Gottes, Christliche Gegenkultur & Relevanz, Die Verkündigung (Predigt) & Der Verkündiger, Mission & Evangelisation, Preaching the Word | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie aber werden sie hören? Ein Plädoyer für Schöpfungsevangelisation

Helmi Berkah *

Ein nach Gott suchen­der Mensch fragt dich, wo er anfan­gen soll, die Bibel zu lesen. Was wür­dest du ant­wor­ten? Meistens hören wir den Rat­schlag, mit den Evan­ge­lien anzu­fan­gen – was natürlich seine Berechtigung hat. Sehr häu­fig wird das kurze Markus-Evangelium als Einstieg vor­ge­schla­gen. Viele haben sich so schon bekehrt und sind zum Glau­ben an den Herrn Jesus Chris­tus gekommen.

Aber gibt es nicht einen noch bes­se­ren Ein­stieg in die Bibel als die Evangelien?

Paulus hatte seine Evangeliumspredigten gegenüber Nichtjuden meistens mit der Schöpfung begonnen – so z.B. auch bei den gebildeten Athenern (Apg 17). Wäre es nicht eine gute Idee, dem Vorbild von Paulus auch in unserer “gebildeten” Welt zu folgen und mit 1. Mose zu beginnen?

Überlegen wir einmal, warum die Ableh­nung der Bot­schaft vom Kreuz so zunimmt. Was ist die Ursa­che für die ver­stärkte Säku­la­ri­sie­rung des Wes­tens Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das normale Christenleben | Hinterlasse einen Kommentar

Was glauben wir eigentlich? (12)

Was uns das Wort Gottes lehrt – Glaubensüberzeugungen und zentrale Anliegen einer örtlichen Gemeinde – Ein Beispiel


Helmi Berkah

 Fortsetzung von Teil 11: Die Gemeinde (E) – Gemeindezucht

5. Die Gemeinde (F)

5.6. Mann und Frau, Ehe und Familie

Schöpfungsordnung und Gemeinde

Wir glauben, dass Mann und Frau in den Augen Gottes und als Erlöste völlig gleichwertig und gleichrangig sind,1 auf Erden jedoch unterschiedliche Aufgaben zugewiesen bekommen haben, um dadurch sowohl der sichtbaren als auch der unsichtbaren Welt göttliche Wahrheiten und Gottes vielfältige Weisheit kundzutun.2 Begründet mit der Schöpfungsordnung, dem Sündenfall und der Stellung des Herrn Jesus Christus als Haupt und liebender Bräutigam Seiner erlösten Gemeinde soll sich die Frau daher dem Mann unterordnen, in der Gemeinde weder leitende noch Männer lehrende Tätigkeiten ausüben, in öffentlichen Gemeindeversammlungen schweigen und sich beim Gebet dadurch vom Mann unterscheiden, dass sie ihr Haupt der Engel wegen bedeckt, der Mann jedoch mit unbedecktem Haupt betet.3

Ehe und Familie

Wir glauben, dass Ehe und Familie vom Anfang der Schöpfung an eine liebevolle göttliche Einrichtung ist. Wir glauben, dass die legitime Ehe zwischen Mann und Frau der einzige legitime Rahmen für die Ausübung des göttlichen Geschenkes der Sexualität ist.4 Sie wird zwischen einem einzigen Mann und einer einzigen Frau geschossen und dauert so lange an, als beide Ehepartner am Leben sind. Die Scheidung einer Ehe sowie die Frage einer eventuellen Wiederheirat stellt eine im Wort Gottes geregelte Ausnahme dar. Auf die Ausführungen in der Anlage wird hierzu verwiesen.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Gesunde Gemeinde, Mann & Frau - Ehe - Familie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Rick Warren’s Capitulation to the Roman Catholic Church

Rick Warren has been used in a Roman Catholic promotional video to white-wash the fundamental differences between Christianity and Catholicism, calling Christians to unite with Roman Catholics and “the Holy Father”, Pope Francis.

Christian News reported on December 2, 2014 that Warren

is calling for Christians to unite with Roman Catholics and “Pope Francis,” who Warren recently referred to as the “Holy Father”—a move that is raising concerns among Christians nationwide and is resulting in calls for Warren to repent. Warren made the comments following his visit to the Vatican last month, where he spoke at an interfaith conference

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Evangelium & Einheit, Irrlehren & Sekten, Mission & Evangelisation | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was glauben wir eigentlich? (11)

Was uns das Wort Gottes lehrt – Glaubensüberzeugungen und zentrale Anliegen einer örtlichen Gemeinde – Ein Beispiel


Helmi Berkah

 Fortsetzung von Teil 10: Die Gemeinde (D) – Jüngerschaft und Nachfolge

5. Die Gemeinde (E)

5.5. Gemeindezucht

Wir glauben, dass alle Gläubigen einer örtlichen Gemeinde im Rahmen einer von Gott gewollten liebevollen und fürsorgenden gegenseitigen Verbindlichkeit leben.1 Die Zurechtweisung von sündigenden Gemeindegliedern in Übereinstimmung mit dem Standard und den Anweisungen der Heiligen Schrift ist daher ein gebotenes Mittel ist, um ihnen zu helfen, zu einem gottgefälligen Leben der Nachfolge zurückzukehren2 und dem Wesen der Gemeinde als Leib des Herrn Jesus und Tempel Gottes mit gesunder Lehre und gottgemäßem Leben gerecht zu werden.3

Eine Vernachlässigung dieses auch von Gott in Seiner Liebe an den Seinen ausgeübten Prinzips würde insbesondere auch eine Missachtung des Liebes- und Fürsorgegebots bedeuten.4

——-

Kol. 3:15-16
Mt. 18:15-22; 2. Tim. 3:16-17; 1. Kor. 5:1-13; 2Thes. 3:6-15; Tit. 1:10-16; 1Pet. 1:15-16
Joh. 17:19; 1Kor. 3:16-17; Eph. 2:21-22; Tit. 3:10-11; Heb. 12:15-17; 1Pet. 2:5.9
Heb. 12:6-13

——-o——-

Teil 1 <–         –> (12) Die Gemeinde (F) – Mann & Frau, Ehe & Familie

> Überblick über die gesamte Serie HIER <


Veröffentlicht unter Die Gesunde Gemeinde, Mann & Frau - Ehe - Familie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

And the hardest text to preach is…

by Jesse Johnson

This week I attended the Expositor’s Summit at Southern Seminary. It’s a conference for pastors who love expository preaching, and the messages have been very powerful. John MacArthur preached on parables, HB Charles on the doxology at the end of Ephesians 3, and Al Mohler on Genesis 22 (in the next few days, the audio will be posted here).

There was also a panel discussion where each of the speakers was asked what the hardest passage of scripture is that they have ever preaching. Here is what they said:

Embedded image permalink

John MacArthur identified three. He mentioned how difficult it was to prepare his sermon on the table of nations Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bibel - Das Wort Gottes, Die Verkündigung (Predigt) & Der Verkündiger, Preaching the Word | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was glauben wir eigentlich? (10)

Was uns das Wort Gottes lehrt – Glaubensüberzeugungen und zentrale Anliegen einer örtlichen Gemeinde – Ein Beispiel


Helmi Berkah

 Fortsetzung von Teil 9: Die Gemeinde (D) – Gaben und Befähigungen

5. Die Gemeinde (E)

5.4. Jüngerschaft und Nachfolge

Wir glauben, dass jeder echte Gläubige ein Jünger des Herrn Jesus ist, d.h. Ihm im Gehorsam nachfolgt, sich danach sehnt, dass Jesus in ihm Gestalt gewinnt und daher eine enge persönliche Beziehung zu Ihm pflegt. Diese Jüngerschaft bzw. Nachfolge ist darauf gegründet, sich selbst vom Wort Gottes zu ernähren und ein fruchtbares Gebetsleben zu führen.1 Die alle Lebensbereiche umfassende Hingabe an Jesus Christus und Sein Werk ist ein Kennzeichen jedes Erretteten.2 Sie ist ein lebenslanger Lern- und Gehorsamsprozess.3 Der Gläubige strebt und lernt darin, in der Fülle Seines Geistes zu leben und Ihn mehr und mehr Gestalt gewinnen zu lassen.4 Alle Gläubigen sind füreinander verantwortlich, derart Christus-ähnlicher zu werden.5

Wir glauben, dass im Rahmen dieser gegenseitigen Verantwortung und Fürsorge die Zurechtweisung von sündigenden Gemeindegliedern entsprechend den Maßstäben und Prinzipien der Schrift geboten und nötig sind, um in Sünde gefallenen Gläubigen zu helfen, umzukehren, Vergebung zu erfahren und weiter zu wachsen.6

——-

Joh. 8:31-32, 15:7; Jer. 33:3
2Chr. 16:9; 2Kor. 8:7; Röm. 12:1-2; Mt. 6:33
Mt. 28:19-20; 2Tim. 2:2
Joh. 15:1-11; Gal. 2:20, 4:19; Eph. 5:18
Mt. 18:5-14; Heb. 10:25
Mt. 18:15-22; Apg. 5:1-11; 1Kor. 5:1-13; 2Thes. 3:6-15; 1Tim. 1:19-20; Tit. 1:10-16

——-o——-

Teil 1 <–         –> (11) Die Gemeinde (E) – Gemeindezucht

> Überblick über die gesamte Serie HIER <

Veröffentlicht unter Die Gesunde Gemeinde | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Be a Preacher – Not a Sermon-Maker!

Preachers are not sermon makers, but men makers and saint makers, and he only is well-trained for this business who has made himself a man and a saint. It is not great talents nor great learning nor great preachers that God needs, but men great in holiness, great in faith, great in love, great in fidelity, great for God – men always preaching by holy sermons in the pulpit, by holy lives out of it. These can mold a generation for God.

Edward M. Bounds

(Reposted from Paul the Slave)

See also HERE:  The Preacher and his Sermons

Veröffentlicht unter Das normale Christenleben | Hinterlasse einen Kommentar